Vegan als Student : „Fleischbällchen“ auf Tomaten – Pilz Sugo

Ich liebe Italienische Küche, ich glaube ich könnte mich wochenlang von Pasta und Pizza und all den anderen wunderbaren Sachen ernähren die die italienische Küche bietet. Die Affinität dieser Kultur für einfache aber qualitativ hochwertige Zutaten begeistert mich und garantiert Einfachheit beim „übersetzen“ von Rezepte ins Vegane. Mein absolutes Lieblingskochbuch zu diesem Thema ist das von Attila Hildmann „Vegan italian style“, kanns nur jedem Empfehlen, dem manchmal die Inspirationen fehlen und einen kick im neue Sachen ausprobieren braucht.

Nun aber zum Rezept. Habe das mit meinem Freund gekocht und fands ziemlich nice! Also ausprobieren! Und wenn ihr kein Tofu fan seid, oder keine Zeit habt : macht nur die Spaghetti in der Sauce, allein das lohnt sich schon!

img_1659.jpg

Für die „Fleischbällchen“ braucht ihr ( etwa 12 Stück) :

60 gr. Sojagranulat
200 gr. Zwiebeln ( 2 mittlegroße)
4 Knoblauchzehen
Olivenöl, italienische Kräuter, Pfeffer & Salz
120 gr. Tofu natur
35 gr. Paniermehl
1 Tl Johannisbrotkernmehl
1 EL Tomatenmark
2 EL Hefeflocken
ggf. natürliche Süße

Vorgehensweise:

  1. Das Sojagranulat müsst ihr zunächst, am Besten in einer kleinen Schüssel, einweichen. Ihr kocht heißes Wasser mit dem Wasserkocher und gebt das dann gemeinsam mit einem Teelöffel Salz und etwas Bullion zu dem Granulat. Das Granulat sollte mindestens 5 Minuten Quellen.
  2. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken. Dann bratet ihr die Zwiebeln zunächst in 2 EL Olivenöl an und gebt am Ende den Knoblauch hinzu.
  3. Jetzt das All-In Prinzip:

zerbröselten Tofu, Kräuter, gebratene Zwiebeln und Knoblauch, Paniermehl, Sojagranulat, Johannisbrotkernmehl ( WICHTIG sonst klebt das nicht ), Tomatenmark, Hefeflocken, Pfeffer&Salz, Gewürze eurer Wahl ( bei mir kommt noch Paprika und Cayenne Pfeffer rein). Nun verknetet ihr die Masse bis sie eine Teig ähnliche Konsistenz erreicht.

Rollt aus der Masse etwa 12 gleichgroße Bällchen. Diese bratet ihr dann in etwa 2 EL Olivenöl kross braun.

 

IMG_1684

Für die Sauce braucht ihr: 

2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
500 gr Tomaten
Italienische Kräuter, Pfeffer&Salz, Gewürze nach Wahl
Olivenöl
etwa 200 gr. Champignons
Schuss Rotwein

Vorgehensweise:

Zwiebeln und Knobi hacken und in Olivenöl anbraten. Champignons waschen, schneiden und dazu geben! Tomaten würfeln und nach einer Weile hinzugeben.  Mit Rotwein ablöschen und köcheln lassen! Nach etwa 5-10 Minuten Gewürze hinzugeben und weiter köcheln lassen. ( Für alle die es eilig haben: gebt die Gewürze gleich hinzu und lasst es halt so lange köcheln wie ihr Zeit entbehren ) Je länger den Sugo köchelt desto intensiver wird natürlich der Geschmack! Nudeln sehr al dente Kochen und noch 5 minuten im Sugo mitziehen lassen, hierbei auch die italienischen Kräuter ( wenn ihr frische verwendet ) hinzugeben!

 

Genießt es !

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s